2020 war definitv das Jahr von #stayathomeandsew. Wie so viele von Euch war ich viel zuhause und hatte viel Zeit zum Nähen. Dementsprechend war dieses Jahr so produktiv wie noch nie. Hier zeige ich eine Zusammenfassung meiner Lieblingsprojekte aus diesem Jahr.
Ich habe in diesem Jahr so viel genäht wie noch nie zuvor. Nicht nur für mich, auch für meine Tochter und meine Freunde habe ich viele Kleidungsstücke entworfen und umgesetzt. Es sind so viele geworden, dass ich gar nicht alle in einem Beitrag zusammenfassen kann. Deswegen habe ich hier meine zehn Lieblingsprojekte zusammengefasst. Das sind auf jeden Fall die, die mich richtig stolz machen. Am besten gefallen mir die Kleider, bei denen ich beim Nähen richtig viel gelernt habe.

Ein Klick auf das Bild führt Dich zum jeweiligen Blogbeitrag mit allen Details rund um das Nähprojekt 🙂 

Comicshirt

Zu Weihnachten 2019 hatte ich das Buch „Gertie sews vintage casual“ bekommen. Das Buch begeistert mich nachwievor total und ich habe 2020 sehr viele Sachen daraus genäht. Das erste Projekt war ein abgewandeltes „Sweetheart Top“ mit ¾ Ärmeln und Cutout Ausschnitt.

Popart Shirt mit Cutour

Vintage Wickelkleid

Und noch ein Projekt aus „Gertie sews vintage casual“. Das „Fifties Housedress“. Dieses praktische Wickelkleid ist weitestgehend knitterfrei und absolut alltagstauglich. Ich habe es vom Frühling bis zum Herbst immer wieder gern getragen.

Wickelkleid aus Viskose Crepe

 

Basics, Basics, Basics

2020 habe ich mich der Nähchallenge #sewyourwardrobebasics von seaofteal angeschlossen. Ich war in fast jedem Monat dabei und habe mir viele tolle Basicteile genäht. So habe ich begonnen, Stück für Stück die alten, löchrigen Basicteile in meinem Schrank durch neue, selbstgenähte zu ersetzen.

Schwarzes T-Shirt selber nähenBasicshirt Lucia Postimage

Detailansicht Schnitt und Form des Shirts

Mein erster Blazer

Stimmt nicht ganz, ich habe schon vorher mal einen Blazer versucht. Der ist allerdings nichts geworden. Dieser hingegen passt perfekt. Ich trage ihn so oft und gern, dass er auch fast schon ein Basic-Teil in meiner Garderobe geworden ist.

 

Der perfekte Jeansrock

Über mehrere Monate habe ich am perfekten Schnittmuster für einen gut sitzenden Jeansrock gefeilt. Am Ende habe ich ihn mir dann genäht – Den Jeansrock der genau so ist, wie ich ihn haben will. Er passt perfekt auf meine Kurven, hat genau die richtige Länge und ist aus einem super bequemen, pflegeleichten Denimstoff.

Schwarzes Basicshirt mit Abnähen zum Jeansrock

Lila Pencilskirt

Und wieder ein Projekt aus „Gertie sews vintage casual“. Für kaum ein Kleidungsstück habe ich dieses Jahr so viele Komplimente bekommen. Dabei ist er so gar nicht kompliziert zu nähen. Hier sieht man gut, wie toll ein ganz einfacher Schnitt mit einem super Stoff wirken kann.

Crazy Catlady Katzenkleid

Ich bin halt total catcrazy – Ich liebe Katzen und alles mit Katzen drauf. Dieses Kleid war mein erster Versuch, aus dem „Sweetheart Top“ ein kurzes Kleid zu machen. Ich habe das Shirt einfach unten verlängert.

Sommerkleid mit Wiener Nähten

Da sich meine Figur durch die Schwangerschaft ziemlich verändert hat, musste ich mich dieses Jahr mit dem Thema „Full Bust Adjustment“ auseinander setzen. Das ist die Anpassung eines Kleiderschnitts auf eine größere Oberweite. Mein erstes Projekt mit erfolgreicher FBA war dieses Kleid.

Mein erster Hoodie

Eigentlich wollte ich mich nie in die Reihe der Gammelhoodie- und Leggings-Näherinnen einreihen. 2020 habe ich es trotzdem gemacht und das erste Mal einen Hoodie für mich genäht.

Hoodiekleid aus Sweat in schwarz und lila

Vintage-Wollkleid

Und zum Jahresabschluss habe ich mich noch an einen Vintage-inspirierten Schnitt aus „Gerties ultimate dressbook“ gewagt. Ein körperbetontes Wollkleid, das mit Abnähern auf Figur gebracht wird.

 

Dieses Jahr war für die ganze Welt voll Aufregung und Chaos. Für die meisten von uns ist die Corona-Pandemie die erste gravierende Krisensituation, die sie in ihrem Leben erfahren. Das wirft viele aus der Bahn, wenn das öffentliche Leben plötzlich nicht mehr so funktioniert wie bisher. Viele Menschen sind verunsichert, wütend oder sehr traurig. Doch es bleibt keine andere Möglichkeit, als sich verantwortlich zu verhalten und das Beste aus der Situation zu machen.  Deswegen war 2021 auch ein Jahr der Einkehr und Gemeinsamkeit – Nicht nur wegen des Zusammenhalts der Menschen gegen die Verbreitung des Virus, sondern auch durch die neu gewonnene Zeit mit unseren engsten Familienmitgliedern, Mitbewohnern oder Freunden. Wir halten Abstand und sind doch näher zusammengerückt.  

Aktuell ist nicht absehbar, ob und wann 2021 alles wieder beim Alten sein wird. Fakt ist jedoch: Unsere Welt wird nach COVID-19 nicht mehr dieselbe sein. Deswegen sollten wir nicht verzweifeln, jede Veränderung ist auch eine Chance für eine bessere Zukunft.

In diesem Sinne wünsche ich Dir einen guten Start ins Neue Jahr. Mögest Du erfolgreich sein, glücklich, gesund und immer dort, wo Du gerade sein willst. Vielen Dank, dass Du meinen Blog liest. Das bedeutet mir sehr viel und ich hoffe, dich auch im neuen Jahr wieder mit vielen Beiträgen für das Selbernähen begeistern zu können.

Wir lesen uns 2021! Guten Rutsch!

Dieser Beitrag ist verlinkt bei den Sewing Oscars von Vervliest und Zugenäht

Und verlinkt bei Augensterns Welt im Jahresrückblick:

1 Comment on Meine 10 besten Nähprojekte 2020

  1. Was für wunderschöne Kleidungsstücke du genäht hast! Ich bin total geflashed!! Lieben Dank auch für die Teilnahme an der Jahresabschluss & Rückblicke 2020 Linkparty. 🙂 Ich wünsche dir ein fröhliches, neues und gesundes Jahr 2021.
    Liebe Grüße
    Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.