Selbermachen ist für mich mehr als nur ein Hobby – Es ist meine Leidenschaft und mein Weg, meiner Kreativität Ausdruck  zu verleihen.

Wer ist Sovori?

Portrait von Sovori

Ich bin 32 Jahre alt und lebe im beschaulichen Rheinland Pfalz zusammen mit meinem Mann, meiner Tochter und meinen beiden Katzen. Wenn ich nicht gerade blogge, arbeite ich als Projekt-/Produktmanagerin.

Ich mag:

  • Lila und alles was lila ist
  • Katzen
  • Asiatisches Essen: Vom Sushi bis zum Curry
  • Gaming: ich bin ein großer Fan der Witcher- und Elderscrollsspiele, mag aber auch Super Mario und Guitar Hero
  • Musik: Hauptsächlich Heavy Metal, Folk & Progressive Rock

Das mag ich nicht:

  • Fremdenfeindlichkeit und Rassismus
  • Beeren (esse ich nicht^^)
  • Ungeschminkt vor die Tür gehen
  • Telefonieren

Leidenschaft für’s Selbernähen

Nähen war schon seit früher Kindheit meine Leidenschaft. Die hat meine Mutter mir mitgegeben. Auch sie war leidenschaftliche Hobbyschneiderin und hat ihren Feierabend gerne an der Nähmaschine verbracht. Seit ich mich erinnern kann, habe ich immer neben meiner Mutter gesessen, wenn sie genäht hat und wollte das auch lernen. Als Kind habe ich dann schnell gelernt die Nähmaschine zu benutzen und habe fleißig aus den Stoffresten meiner Mutter Kleider für meine Puppen und Barbies genäht.

Kleidung für mich selbst nähe ich schon seit über 15 Jahren. Mein erstes Kleidungsstück war ein Rock, den ich mir mit 12 genäht habe.

Zwar interessiert mich die aktuelle Mode sehr, ich habe es aber noch nie eingesehen, warum ich mich in meinem Kleidungsstil danach richten sollte. Da ich meine Kleidung inzwischen größtenteils selbst nähe, bin ich nicht mehr abhängig von den Farben, Silhouetten und Materialien die aktuell in den Geschäften hängen – Ich kann mir meinen eigenen Stil so nähen, wie es mir am besten gefällt und steht. Mein Stil entwickelt sich mit mir und meinen Lebensphasen stetig weiter. Besonders inspirieren mich die femininen Kleiderschnitte der vierziger und fünfziger Jahre, aber auch der Folklore-Look der Siebziger. Auch die Kleidung der Gothic- und Punk-Subkultur ist in meinem Stil wiederzufinden. Trotzdem will ich mich selbst in keine Schublade stecken. Ich näh mir einfach das, was mir gerade gefällt.

Du kannst das auch!

Mit meinem Blog möchte ich Dir einen Einblick in meine Nähwelt geben. Ich wünsche mir, dass meine Projekte dazu motivieren, Dich selbst an die Nähmaschine zu setzen und dir Deine Lieblingsstücke selbst zu nähen. Vielleicht helfen dir auch meine Tipps und Tutorials dabei, neue Techniken zu entdecken oder knifflige Situationen zu lösen, wie z.B. ein ausgerissenes Loch oder ein zu weit gewordenes Kleidungsstück.
Klick hier für Nähanleitungen und nützliche Tutorials

Meine Lieblingsstücke