Auch 2021 werde ich dank Lockdown und Kontaktbeschränkung wieder viel Zeit für mein Lieblingshobby haben. Daher freue ich mich umso mehr auf die kommenden Nähprojekte, die ich mir für dieses Jahr vorgenommen habe. In diesem Post möchte ich Dir ein paar davon vorstellen. Wer weiß? Vielleicht ist ja auch eine Nähinspiration für dich dabei?

Refashioning & Upcycling

2020 habe ich mich viel mit dem Thema „Basics“ beschäftigt. Ich habe die meisten meiner alten, löchrigen Basicteile durch neue, selbstgenähte ersetzt. Am Ende des Jahres hatte ich dann eine schöne neue Basisgardrobe zusammen. Da ich parallel 2020 auch viel abgenommen habe, ist es Zeit meinen Schrank auszumisten. In dessen Tiefen liegen so viele Kleidungsstücke, die für mich einen emotionalen Wert haben, aber einfach nicht mehr passen oder gefallen, wie zum Beispiel meine alten Band- und Festivalshirts. Deswegen habe ich mir für dieses Jahr das Ziel gesetzt, all diese Kleidungsstücke entweder zu verkaufen, zu ändern oder zu etwas komplett Neuem umzuarbeiten, um sie wieder tragbar zu machen.

Tshirt Ausschnitt verändern
Das Bild ist schon älter – Hier habe ich bei einem alten Bandshirt den Ausschnitt umgeändert, um es wieder tragbar zu machen. Die Anleitung dazu findest Du hier.

Refashioning ist für mich ein sehr anspruchsvolles Projekt. Denn bei mir wird das mehr sein, als aus einem alten T-Shirt mit der Schere ein ärmelloses Croptop zu machen (Dafür bin ich zu alt 😛 ). Ich möchte meine alten Kleidungsstücke in wirklich schöne, feminine und hochwertige Kleidungsstücke umwandeln. Meine Erfahrungen aus diesen Projekten möchte ich gerne auch mit Dir teilen und meine Upcycling-Anleitungen hier im Blog ergänzen.

Kunstleder

Ende letzten Jahres hat meine Freundin ihren kaputten Lieblingsblazer zu mir gebracht. Es ist ein schönes, hochwertiges Teil mit Kunstledereinsätzen. Mit den Jahren hat leider dieses Kunstleder angefangen, sich aufzulösen. Ich möchte ihr gerne helfen und ihren Blazer wieder reparieren, indem ich die Einsätze ersetze. Da ich allerdings noch nie mit Kunstleder genäht habe und mich mit diesem Material auch nicht auskenne, ist hier erstmal Recherche angesagt. Welches Kunstleder taugt überhaupt was? Ich will ja nicht, dass es sich direkt nach zwei Jahren wieder auflöst. Wie wird Kunstleder überhaupt hergestellt? Gibt es Marken/Produktionen die irgendwie halbwegs umweltverträglich sind? Und wie näht sich dieses Materail überhaupt?

Da ich nicht sofot am Blazer meiner Freundin herumschnibbeln will, nähe ich mir selbst als erstes einen Kunstlederrock. Ich hatte noch nie einen und habe irgendwie Lust darauf. Dann merke ich direkt, wie sich das Material verarbeiten und tragen lässt. Ich bin sehr gespannt auf dieses Projekt. Vielleicht habe ich dann ja auch Lust auf noch mehr Projekte aus Kunstleder? Oder es geht total daneben und ich verwende in Zukunft nur noch echtes Leder? Wir werden sehen…

 

Fancy Vintage dress

Für nächstes Jahr habe ich ein ganz besonderes Nähprojekt in Planung. Ich möchte dazu noch nicht viel verraten. Nur so viel: Es ist nicht für mich und es wird total super fancy. Hier kann ich mich voll austoben: Korsage, Rüschen, edle Stoffe, das volle Programm. Das Kleid bekommt jemand, der genug Gelegenheiten hat, sowas anzuziehen. Bleibt gespannt, bald geht es los 🙂

Lamour Dress
Quelle: https://charmpatterns.com/shop/lamour-dress/

Schwarzer Basic-Rock

Das einzige Basic-Teil, dass mir in meinem Schrank noch fehlt, ist ein klassischer schwarzer Rock. Vermutlich werden es zwei Röcke werden – Ein ausgestellter und ein Pencilskirt. Der schöne Tellerrock, den ich mir 2019 genäht hatte, ist mir inzwischen leider zu groß. Er hat ein neues Zuhause bei meiner Freundin gefunden 🙂 Deswegen brauche ich jetzt wieder einen neuen Rock.

Das wichtigste am Rock für mich ist auf jeden Fall: Er braucht Taschen!

Nähen für andere

Ich gebe es offen zu – Ich besitze mehr Kleidung, als ein Mensch in seinem Leben abtragen kann. Trotzdem nähe ich einfach zu gerne, um damit aufzuhören. Deswegen habe ich beschlossen, nicht mehr nur für mich zu nähen, sondern auch anderen Menschen mit meinen Kreationen Freude zu schenken. Im Januar eröffnet mein Etsy Shop, in dem ich meine selbstgenähten Werke verkaufen werde. Es wird dort handgenähte Kleidung und Accessoires in verschiedenen Größen geben.

Und sonst so?

Mein Kopf ist voller Ideen, mein Notizbuch auch. Allerdings will ich mir abgesehen von den oben aufgelisteten Projekten noch gar keine konkreten Ziele setzen. Immerhin sind auch was die Nähprojekte angeht, 2021 noch viele Dinge offen. Derzeit habe ich ein Problem, schöne Stoffe zu finden. Meine lokalen Stoffdealer vor Ort haben oft nicht die Farben und Materialien die ich gerne hätte, es ist unklar, ob es wieder Stoffmärkte geben wird. Stoffe im Internet zu bestellen finde ich schwierig… Die Farben sind oft nicht hundertprozentig so, wie auf dem Monitor angezeigt. Gerade wenn man verschiedene Stoffe kombinieren möchte, ist es praktisch unmöglich, sie farblich abzustimmen. Außerdem finde ich es schwer, mich für einen Stoff zu entscheiden, wenn ich ihn nicht anfassen und fühlen kann. Bestimmte Merkmale, wie zum Beispiel den Fall oder wie stark ein Stoff knittert erkenne ich leider erst, wenn ich ihn zwischen den Fingern halte. Für das nächste Jahr habe ich mir vorgenommen, einige weiter entfernte Stoffhändler mal aufzusuchen, sobald die Geschäfte wieder geöffnet haben. Ich hoffe außerdem, dass es wieder Stoffmärkte geben wird und dass die Stoffpreise dort nicht ins unerschwingliche aufsteigen.

Ansonsten möchte ich ganz viel von meinem Stofffundus und meinen Stoffresten vernähen. Ich sammle noch Ideen und bin selbst super gespannt, was ich in diesem Jahr noch alles vernähen werde.

close

Nähsüchtig?

Macht nichts, ich auch! Mit meinem Newsletter bleibst Du über aktuelle Posts auf meinem Blog auf dem Laufenden und erhälst einmal im Monat mein geballtes Nähwissen in Form meines exklusiven Monatsreviews!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.