Ich brauch‘ kein Feuerwerk um mich für’s neue Jahr zu motivieren. Es ist so aufregend, wenn ich in meinem dunklen Kämmerlein sitze, bewaffnet mit Bleistift und Zeichenblock und mir überlege, was ich im neuen Jahr so alles Nähen möchte.

Wenn die ersten Skizzen auf dem Papier entstehen, wenn ich  meinen Schnittmusterfundus durchwühle und wenn dann auch noch der passende Stoff schon im Schrank liegt – Dann bin ich direkt im Flow und würde am liebsten drei Tage durchnähen. Das geht natürlich nicht. Es wäre ja langweilig, wenn ich die Nähprojekte eines ganzen Jahres in drei Tagen schon abgeschlossen hätte. 


Dennoch gibt es heute hier einen kleinen Ausblick auf das, was ich für 2022 so im Kopf habe.

Noch mehr Vintage-Schnitte

Schon im letzten Jahr hat es mich gepackt: Nachdem ich meinen ersten Original Fünfzigerjahre Schnitt genäht hatte, wollte ich mehr davon! Ich liebe den Stil, die Materialien und die Handarbeitskunst, die für diese Kleider notwendig ist. Während ich mich Ende 2021 mehr auf Bleistiftröcke fixiert hatte, möchte ich nächstes Jahr wieder ein paar schwingende Petticoatkleider nähen.

Die Bilder hier oben sind Schnitte aus dem „Strauß Sparschnitt“-Baukasten von 1955, die man sich mithilfe eines Basisschnitts selbst konstruieren kann. Das möchte ich unbedingt mal ausprobieren!

Die Strickmaschine testen

Wie jetzt, noch ein Hobby?! Die Strickmaschine ist ein Erbstück von meiner Mutter, sie hat sie vor langer Zeit mal angeschafft und nie benutzt. Seitdem stand sie über 30 Jahre originalverpackt auf dem Dachboden. Nun aber hat sie ihren Weg in mein Nähzimmer gefunden. Meine Strick-Kenntnisse sind eher rudimentär, sie beschränken sich auf rechte und linke Maschen. Da ich die Strickmaschine aber unbedingt mal ausprobieren möchte, werde ich mich im nächsten Jahr wohl etwas mehr mit dem Stricken beschäftigen.

Das Abendkleid

Meine Schwester hat im nächsten Jahr einen ganz besonderen Anlass für den sie ein ganz besonderes Kleid benötigt. Ich freue mich wahnsinnig, das ich dieses Kleid nähen darf. Nach einem kurzen gemeinsamen Brainstorming haben wir schonmal ein paar Ideen entwickelt, wie das Kleid aussehen könnte und uns einen Zeitplan erstellt – Immerhin müssen die Anprobetermine über 400km Entfernung hinweg geplant werden. 

Ich brauch‘ den Stoff…

… aber ich habe meine Stoffkaufsucht inzwischen gut im Griff 🙂 Im letzten Jahr habe ich mir dennoch ein paar wirklich schöne Stoffe angeschafft, die ich 2022 in wunderschöne Lasercat-Kleidungsstücke verwandeln möchte. Unter anderem finden sich da ein paar tolle Motive, die ich mir über Spoonflower habe drucken lassen und einige Zufallsfunde aus dem Web und von der Nähmesse im letzten Jahr.

Pläne über Pläne

2021 habe ich nicht nur viel genäht, sondern auch viel gelesen, Bilder angeschaut und Ideen gesammelt. In meinem Kopf warten so viele Ideen auf ihre Umsetzung, dass ich manchmal gar nicht weiß, wo ich anfangen soll. Ich bin gespannt, welche davon im nächsten Jahr ihren Weg in die Realität finden. Dabei plane ich mir immer auch noch genügend Zeit für spontane neue Ideen mit ein – Denn wer weiß, was 2022 so an Erfahrungen, Inspirationen und Kooperationen bringt?!
Ich wünsche Dir einen wundervollen Start ins neue Jahr, viel Glück, Gesundheit und Optimismus. 

Deine Lasercat

close

Nähsüchtig?

Macht nichts, ich auch! Mit meinem Newsletter bleibst Du über aktuelle Posts auf meinem Blog auf dem Laufenden und erhälst einmal im Monat mein geballtes Nähwissen in Form meines exklusiven Monatsreviews!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.